• Ki Tawo

    In dieser Parascha (Kit Tawo, Dwarim 26:1-29:8) spricht Moses über die Zeit nach der Eroberung des Gelobten Landes: Nachdem die Israeliten angekommen sind, sollen sie die ersten Früchte in den Tempel bringen, um ihre Dankbarkeit zum Ausdruck zu bringen. Die ersten Früchte sollen danach jedes Jahr gebracht werden.
  • Ki Teze

    Parascha Ki Teze: Za’ar Ba’alej Chajim ist das biblische Verbot der Tierquälerei. Auch wenn der Mensch in der Tora als Herrscher über die Tiere beschrieben wird, darf man sie nicht unnötig quälen.

Über uns

Jews Go Green ist eine Internetplattform über Judentum und Nachhaltigkeit. Hier findest du Informationen zu jüdischen Quellen und Tipps zum umweltbewussten Leben. Unsere Kampagne unterstützt die jüdischen Gemeinden in Deutschland und unsere Website ist für alle interessierten Besucher offen. Bist du ein Schüler, Student/in oder ein Lehrer/in, der Informationen zum Thema: Judentum und Umweltschutz sucht? Willst du deinen Haushalt ökologisch und jüdisch führen? Wir sind für Dich da! Unsere Botschaft: Judentum und grünes Denken gehören zusammen! Gemeinsam für Tikkun Olam - eine bessere Welt!