Hohen Feiertage Kinder

21 Die Hohen Feiertage mit Kinder

Die Kinder haben sehr viel Spaß daran, wenn Du sie in die „wichtigen“ Themen der Erwachsenen einbindest. Und wir alle sind für das Weitergeben unserer Tradition verantwortlich.  Die Feiertage sind ein großes Ereignis. Dabei gibt es Vieles, was Judentum und Ökologie verbindet. Teile mit den Kindern die Diskussion der Erwachsenen und lehre sie über das Essen, über die jüdische Tradition und das Umweltbewusstsein:

24.09 Rosch Haschana: Du kannst (und eigentlich solltestJ)

  • den Geburtstag der Erde Simachat beit Haschoeva mit Kindern thematisieren,
  • Du kannst auch Schmitta erklären,
  • gegen 18:30 am Rosch Haschana Erev (Vorabend) die Kerzen anzünden und eine Bracha (Segensspruch) mit Kinder sagen. Danach werden sie sagen, was sie denn gerne in diesem Jahr Gutes für die Anderen machen werden: für die Freunde, für die Familie, für die Tiere, für die Erde und für sich selbst.
  • die Kerzen aus Bienenwachs für diese spezielle Gelegenheit nutzen.
  • Äpfel und Honig essen, die auch in Deiner Nachbarschaft gesammelt wurden, vielleicht auch aus Deinem eigenen Garten.

Zu Jom Kippur (3.10 gegen 18:00) kannst Du:

  • fragen: Was sollen die Menschen machen, um die Erde aufrechtzuerhalten. Was geht schief? 
  • Fasten mit gesunden, leichteren Produkten brechen, wie Salat und Obst und nicht sofort mit einem Kalbsbraten J,
  • die Kinder fasten normalerweise nicht, aber sie brauchen jede Menge Erklärungen. Was passiert an Jom Kippur, was ist das Buch des Lebens, was sind die Slichot (die Bitten um Vergebung). Was muss uns vergeben werden? Was haben wir schlecht gemacht und was sollten wir verbessern?

Zu Sukkot (8.10 – 15.10)

  • Sukkot ist ein Erntefest, deswegen ist es eine Option, saisonale Lebensmittel zu essen, die so reichlich zu dieser Zeit überall zu kaufen sind, sodass die Kinder mitbekommen, welche Produkte in welcher Saison geerntet werden.
  • Zu Sukkot kannst Du auch mit Kindern darüber sprechen, was für Dich Zuhause ist. Es gibt doch so viele Arten wie die Menschen wohnen, und man darf nicht vergessen, dass manche auch kein Zuhause haben.
  • Mitten im Sukkot gibt es eine Gelegenheit, um Wasser zu feiern. Ein Teil von Sukkot ist Simachat beit Haschoeva: in dieser Zeit entscheidet G-tt, laut Talmud, wieviel Regen es nächstes Jahr geben wird. Mache die Kinder aufmerksam auf das Thema Wasser. Wozu brauchen wir Wasser: es ist Quelle des Lebens, ohne Wasser können wir max. 3 bis 5 Tage überleben.

 

***   ***   ***   ***